LOOK AROUND

2002, 1 channel video installation, Mini-DV, PAL, 6' 40''
picture: Gudrun Kemsa, sound: Frank Bretschneider 


LOOK AROUND nimmt Bezug auf die moderne Stadt des 21. Jhd., die mit ihrer Licht-Glas-Architektur den städtischen Raum als Medium des Urbanen definiert. Die Videoinstallation zeigt eine nächtliche Fahrt durch ober- und unterirdische Räume am Potsdamer Platz in Berlin. Der Betrachter wird mit konstanter Geschwindigkeit durch einen scheinbar endlosen Raum geführt. Nach einer Umdrehung gelangt man nicht wie erwartet zum Ausgangspunkt zurück, sondern wird durch fließende Übergänge fast unmerklich in andere Räume geführt. Statische Architekturelemente werden in Bewegung gesetzt, Raum und Zeit gedehnt. Diese Bildsprache sprengt die visuell erfahrbaren räumlichen Grenzen und schafft die Möglichkeit der Darstellung paralleler Bildwelten in urbanen Räumen.

LOOK AROUND refers to the modern city of the 21st Century, which, by its light-and-glass architecture of the urban space, defined it as a medium of the urban. The video installation shows a nighttime tour of above and underground facilities at the Potsdamer Platz in Berlin. The viewer is guided at a constant speed through a seemingly endless space. After one rotation one does not get back to the starting point as expected, but is smoothly transitioned almost imperceptibly into other rooms. Static architectural elements are set in motion, stretching space and time. This imagery goes beyond the visually perceptible spatial boundaries and creates the possibility of representation of parallel imagery in urban areas.