MERRY-GO-ROUND

2001, 1 channel video installation, Mini-DV PAL, 6' 40'' 
picture: Gudrun Kemsa, sound: Marcus Maida, "baby man"


Eine Karussellfahrt im künstlichen Licht der Nacht - zuerst langsam, dann immer schneller und schneller. Das Karussell gewinnt an Fahrt und für einige Minuten entsteht eine Spirale aus Geschwindigkeit und Zeit - ein Rausch der Freude. Überblendete, sich überlagernde Sequenzen sowie der Rhythmus von Bewegung und Musik verwandeln das Geschehnis in sichtbare Erinnerung. Die Energie des künstlichen Lichts und die subjektive Zeitempfindung schaffen eine sinnliche, essentielle Erfahrung. Mit der Notwendigkeit, die Geschwindigkeit zu bremsen - und sich der Langsamkeit und Ruhe zu nähern - kommt die Fahrt zu ihrem Ende. Die nächsten Passagiere drängen begierig auf die Bühne, um zu einer neuen Runde der Lust und Freude zu starten.

 

A carousel ride in the artificial light at night - at first slowly, then faster and faster. The carousel is gathering speed and for several minutes, there develops a spiral of speed and time - a frenzy of joy. Superimposed, overlapping sequences and the rhythm of movement and music transforms the event into visual memory. The energy of the artificial light and the subjective perception of time create a sensual essential experience. With the need to slow down the speed - and to approach the slowness and silence - the ride comes to an end. The next round of passengers press eagerly onto the stage to start a new round of pleasure and joy.