Claudia van Koolwiik    2016, 3-Kanal-Videoinstallation HD, Bild: Gudrun Kemsa, Ton: Gudrun Kemsa, 9' 26‘‘

 

Die Videoinstallation zeigt eine Kamerafahrt durch das Haus der Künstlerin Claudia van Koolwijk in Mettmann bei Düsseldorf - durch  das Atelier, die Küche und den Wintergarten. Es entsteht ein Portrait der Künstlerin und ihrer Kinder Max und Theresa. Die Betrachter werden mit konstanter Geschwindigkeit durch einen scheinbar endlosen Raum geführt. Nach einer Umdrehung gelangt man nicht, wie erwartet, zum Ausgangspunkt zurück, sondern wird durch fließende Übergänge fast unmerklich in andere Räume geführt. Die rotierende Kamerafahrt wird zu einer Erkundungstour durch ein labyrinthisches Netz von lichtdurchfluteten Räumen.

  

The video installation shows a camera track through the house of the artist Claudia van Koolwijk in Mettmann near Düsseldorf. The ride goes through the studio, the kitchen and the winter garden. A portrait of the artist and her children Max and Theresa emerges. The viewers are guided at a constant speed through a seemingly endless space. After one rotation, one does not return to the starting point, as expected, but is guided almost unnoticed into other rooms by flowing transitions.